Kontaktieren Sie uns:
info@tabak-graetz.de
Rufen Sie uns an:
+49 8631 13037

AGB - Firma Josef Grätz e.K.

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

Hier finden Sie unsere AGB (allgemeine Geschäftsbedingungen) der Firma Josef Grätz e.K. mit Stand: 05/2019 auf einen Blick. Sollten Sie etwas nicht finden, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

§1 Allgemeines Geltungsbereich-Datenverarbeitung

Die Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen; entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Alle entstehenden, personenbezogenen Daten werden im Rahmen der jeweils geltenden Vorschriften für den Schutz personenbezogener Daten nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung und zur Wahrung unserer berechtigten Geschäftsinteressen im Hinblick auf die Beratung und Betreuung des Kunden erhoben, verarbeitet und genutzt.

§2 Zustimmung zum Online-Rechnungsversand

Der Kunde stimmt hiermit ausdrücklich dem Versand der Rechnungen für die von ihm bestellten Warenlieferungen als PDF-Datei per EMail an die in seinen Kundendaten angegebene E-Mail-Adresse zu. Der Versand per E-Mail erfolgt unverschlüsselt. Die jeweils per E-Mail versandten Rechnungen gelten am Tag nach dem Ausgang der E-Mail von unserem Mailserver an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse als zugegangen. Der Kunde kann sich nicht auf Zugangshindernisse berufen, welche allein seinem Verantwortungsbereich zuzuordnen sind. Der Kunde hat uns Änderungen seiner E-Mail-Adresse unverzüglich mitzuteilen. Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm für den Rechnungszugang angegebene E-Mail-Adresse zu überprüfen sowie empfängerseitig dafür Sorge zu tragen, dass die ihm auf elektronischem Weg zugesandten Rechnungen zugestellt werden können, insbesondere hat der Kunde technische Einrichtungen wie etwa Filterprogramme oder Firewalls entsprechend zu adaptieren.

§3 Preise – Zahlungsbedingungen – Versandkosten

Der Kunde ist, soweit nicht schriftlich anders vereinbart, nicht berechtigt, Skonti oder sonstige Beträge von den Rechnungsbeträgen abzuziehen oder einzubehalten. Für den Fall von Rücklastschriften bzw. der Nichteinlösung von Schecks oder Lastschriften berechnen wir den erhöhten Bearbeitungsaufwand mit pauschal EUR 10,-- im Einzelfall. Der Kunde hat die Möglichkeit, das Entstehen eines niedrigeren Schadens nachzuweisen. Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Zugang der Rechnung zur Zahlung fällig. Eine Abweichung vom Zahlungsziel Bedarf der Schriftform.
Auf Basis der vertragsbezogenen Erfassung von Zahlungsdaten unserer Kunden, verarbeiten wir diese ausschließlich im Rahmen von Zahlungsverwendungen.
Wir geben bestimmte personenbezogene Daten des Kunden (Name und Anschrift) bei Zahlungsausfällen auch an eventuelle Sicherheitengeber, Hauseigentümer sowie ggf. auch an Auskunfteien weiter. Dies erfolgt in unserem Interesse zu Zwecken der internen Verwaltung gemeinsamer Kunden sowie zur Vermeidung von Zahlungsausfällen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs 1b) und f) DSGVO.

§4 Eigentumsvorbehaltssicherung

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Der Kunde ist verpflichtet, uns einen Zugriff Dritter auf die Ware, etwa im Falle einer Pfändung, sowie etwaige Beschädigungen oder die Vernichtung der Ware unverzüglich mitzuteilen. Einen Besitzwechsel der Ware sowie einen Wohn- oder Geschäftssitzwechsel hat uns der Kunde unverzüglich anzuzeigen.
Wir sind berechtigt, bei Zahlungsverzug des Kunden, nach Setzung einer Nachfrist, vom Vertrag zurückzutreten und die Ware heraus zu verlangen. In der bloßen Zurücknahme durch uns liegt kein Rücktritt vom Vertrag vor, es sei denn, wir hätten dies ausdrücklich schriftlich erklärt. Wir sind nach Rücknahme der Kaufsache und Kündigung des Kaufvertrags zur Verwertung der Kaufsache befugt. Der Verwertungserlös ist auf die Verbindlichkeiten des Kunden – abzüglich angemessener Verwertungskosten anzurechnen. Der Kunde ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Er tritt uns bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages ab, die ihm durch die Weiterveräußerung gegen einen Dritten erwachsen. Wir nehmen die Abtretung an. Nach der Abtretung ist der Kunde zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Wir behalten uns vor, die Forderung selbst einzuziehen, sobald der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt oder in Zahlungsverzug gerät. Wir verpflichten uns jedoch, die Forderung nicht einzuziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens des Kunden gestellt ist oder eine Zahlungseinstellung vorliegt.

§5 Erfüllungsort – Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem mit dem Kunden bestehenden Vertragsverhältnis ist unser Geschäftssitz. Das Gleiche gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

§6 Rechtsnachfolge

Der Kunde ist verpflichtet, eine Veräußerung des Geschäftes oder eine Veränderung der Gesellschaftsverhältnisse, insbesondere eine Änderung seiner Anschrift oder der Lieferadresse unverzüglich mitzuteilen.

§7 SEPA-Lastschriftverfahren

Der Kunde stimmt der Verkürzung der Prenotifikationsfrist auf bis zu einem Tag zu.

§8 Datenschutzbestimmungen

Wir verarbeiten im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung zu unseren Kunden (d.h. direkte Kunden oder Warenempfänger, die wir im Auftrag Dritter beliefern, im Folgenden als Kunden bezeichnet). Deren Adress-, Identifikations- und Vertragsinhaltsdaten sowie Absatzzahlen. Soweit die Kunden natürliche Personen sind, handelt es sich dabei um personenbezogene Daten. Dazu gehören Daten wie Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefon-/ Faxnummer, USt-ID, GLN, Bankverbindung, Ausweisdaten, sowie ggf. Bonitätsdaten, Geburtsort oder Ausweisdaten.
Die Verarbeitung erfolgt zu Zwecken der eindeutigen Identifizierung unserer Kunden sowie der Anbahnung, Durchführung, Verwaltung und Abwicklung von Verträgen, Bewertungen von Bonität und Sicherheiten, Erstellung von Abrechnungen/ Gutschriften, Verwaltung und Durchsetzung von Forderungen, Bearbeitung und Dokumentation von Reklamation, Bearbeitung und Dokumentation von Schadensfällen, Dokumentation und Nachweis von Vereinbarungen und Konditionen, Kommunikation und Zusendung von Produktinformationen, Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, Datensicherheit sowie im Interesse einer umfassenden Kundenbetreuung. Zur Kommunikation auf Vertragsbasis verarbeiten wir zudem die Namen und Kontaktdaten der Ansprechpartner beim Kunden. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6, Abs 1b), c) und f) DSGVO.

§9 Miete und Pacht

Sofern der Kunde einen Miet-/ Pachtvertrag mit und geschlossen hat, geben wir die Kundendaten an den Hauseigentümer weiter sowie ggf. an Industriepartner, die Bezugsrechte für das Objekt haben. Dies erfolgt zum Zweck der Betreuung und Abrechnung des Miet-/ Pachtverhältnisses. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs 1.b) DSGVO.

Sie haben Fragen?

Melden Sie sich bei uns. Wir sind gerne für Sie da.

Telefon:

Rufen Sie uns an:
+49 8631 13037

DOWNLOAD:

Einfach downloaden:
Download

Alle Informationen für Sie auf einen Blick!

Informieren Sie sich über unsere Leistungen, unser Unternehmen oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.